Ein Mensch hält seinen Regenschirm über seinen sitzenden Angsthund.

Meinen Angsthund empathisch stärken

Zeigt ihr Hund oft Angst? Weicht er zurück bei Autos oder lauten Geräuschen? Findet er Mülltonnen gruselig? Macht er sich aus dem Staub, wenn Sie saugen? Lässt er sich von Menschen nicht anfassen? Angsthunde haben nicht nur Stress, sie verursachen auch Stress. Mitleid ist nicht förderlich, Empathie schon. Diese Hunde brauchen einen Menschen, der die Zeichen erkennt, mutig vorangeht und auch in schwierigen Situationen zuversichtlich bleibt.

In diesem Workshop erfahren Sie, wie Sie die Dynamik der Überforderung und Unsicherheit unterbrechen und Ihre Empathie zielführend einsetzen. Dafür gibt es kein Patentrezept. Jedes Team findet seinen eigenen Ansatz. Sie erleben, wie Sie für ihren Hund souverän bleiben. Sie lernen, wie Sie auch im Stress Orientierung bieten. Wir machen Mut, steigern Souveränität und Gelassenheit – für beide, Hund und Besitzer.

Inhalte des Workshops

  • Was ist Angst beim Hund? Wie zeigt sie sich?
  • Perspektivwechsel: Was macht mein Angsthase mit mir?
  • Die Biologie der Angst: Was hilft Mensch und Hund?
  • Körpersprache: Empathisch und gelassen führen
  • Mut machen: Meinen Hund spüren und stärken
  • Beziehung fördern: Zusammen wachsen

Anmeldung

Für dieses Hundetraining und Coaching für Hundebesitzer können Sie sich direkt bei mir oder bei Silvia di Jorio anmelden. Gerne können Sie uns auch auf Facebook abonnieren für aktuelle Informationen. Wir freuen uns auf Sie!

Stimmen von Teilnehmerinnen

Ich bin wieder an die grundsätzlichen Dinge erinnert worden: Mehr zur Ruhe (in mir) einkehren. Das Hibbelige von mir fernhalten. Diese grundsätzlichen Dinge und der Einfluss auf meinen Vierbeiner sind wieder sehr präsent geworden.

Nicole mit Diva

Ihre Referentinnen

Hundetrainerin: Silvia di Jorio

Ich bin zertifizierte Hundetrainerin und Hundephysiotherapeutin. Seit 2002 ar­beite ich mit Hunden, seit 2009 in eigener Praxis und Hundeschule. Meine bisherigen Hunde waren aus dem Tierschutz und ich weiß, was es bedeutet, einen unsicheren Hund empathisch zu führen und zu stärken. Nicht immer ist es einfach, sich einzugestehen, das manch ein Wunsch oder Traum mit diesem Hund so nicht in Erfüllung gehen wird. Und doch sind diese Hunde einfach etwas ganz Besonderes!

Hundetrainerin und Hundephysiotherapeutin Silvia di Jorio mit ihrem belgischen Schäferhund Silas

Es war ein tolles Seminar. Sinnvolle Aufteilung in Theorie und Praxis, wobei auch Übungen für den Menschen dabei waren. Silvia und Kathrin - zwei tolle, kompetente und sehr erfahrene Coaches. Ich habe viel mitgenommen, vor allem das Gefühl, dass wir auf dem richtigen Weg sind, und zwar UNSEREM Weg. Es war eine Freude.

Claudia mit Asco

Ihr habt mir Mut gemacht, meinen Weg weiter zu gehen!

Karin mit Oscar
Business Coach Kathrin Kaschura mit ihrem Hibbelhund Timber

Coach: Kathrin Kaschura

Ich bin zertifizierter Coach und ausgebildet im tiergestützten Coaching durch die HUNDE-AKADEMIE Perdita Lübbe. Mein Border-Collie Timber war, als er bei mir einzog, ein Nervenbündel, das keinen Frust aushalten konnte und auf jeden noch so kleinen Reiz reagierte. Wie kein anderer hat Timber mich herausgefordert. Er zeigt mir heute noch, wo und für was ich stehe.

Danke an Silvia und Kathrin, für eure Begleitung, einfach für die Worte, die mich haben umdenken lassen in Bezug auf meinen Hund. [...] Wir werden da anknüpfen, wo wir im Seminar aufgehört haben!

Julia mit Igor

Ort und Zeit

Die Theorie findet im Workshop-Raum der Hundeschule Canis Piazza in St. Leon-Rot statt, die Praxis auf dem Trainingsgelände. Der Workshop beginnt am Sonntag, 27.9.2020 um 8:45 Uhr und endet um 17:30 Uhr. Wir machen eine Mittagspause von 12:00 Uhr bis 13:00 Uhr.

Preis

145,00 EURO (inkl. MwSt.) mit Hund

95,00 EURO (inkl. MwSt.) ohne Hund

Im Preis inbegriffen sind Snacks und Getränke im Workshop-Raum.

Gruppengröße

Mindestens 5, maximal 8 Mensch-Hunde-Teams.